Schatten über der Werse (erscheint November 2020!)

Auch in der Idylle lauert das Böse

 

Auf dem Campingplatz Werseparadies am Rand von Münster wird an einem Novembermorgen der Besitzer Rainer Heffner tot aufgefunden. Brutal erschlagen mit einer Flasche. Schnell wird deutlich, dass es an Verdächtigen nicht mangelt, denn Heffner war ein Querulant. Da sind zum Beipiel die Dauercamper, denen überraschend die Stellplätze gekündigt wurden. Oder der Nachbar, der mit dem Ermordeten handfeste Probleme hatte. Und dann gibt es da noch einen herumstreifenden Obdachlosen, den eine uralte Geschichte mit Heffner verbindet.

Als die Ermittlungen ins Stocken geraten, wird Katharina Klein auf dem Campingplatz eingeschleust. Undercover taucht sie in die Gemeinschaft der Dauercamper ein. Ihre Tarnung als Biologin ist perfekt. Bis plötzlich ein weiterer Mord geschieht und Katharina dem skrupelosen Mörder gefährlich nahe kommt.

 

 

 

 

 

 

 

ca. 290 Seiten

Verlag: KBV (2020)

ISBN:  978-3-95441-543-4

 

 

Villa 13

Nicht alle kommen hier lebend raus

 

In der Villa 13, einer Einrichtung für psychisch erkrankte Jugendliche am Rande von Münster, kommt es zu einem tragischen Unfall. Ein Junge stürzt aus dem Dachfenster und verunglückt tödlich. Wenige Wochen später kommt es in der Villa zu einem erneuten Todesfall:

Susanna, eine Bewohnerin, erliegt einem allergischen Schock, nachdem ihr jemand gemahlene Haselnüsse ins Essen gemischt hat. Diesmal handelt es sich eindeutig um einen Mord. Katharina Klein, Kommissarin bei der Kripo Münster, und ihre Kollegin Eva Mertens finden rasch heraus, dass der Mörder nur jemand aus der Villa sein kann.

War es einer von Susannas Mitbewohnern? Oder möglicherweise einer der Betreuer? Und warum musste die junge Frau sterben? Katharina und Eva tappen lange im Dunkeln, doch mit den ersten Spuren erscheint plötzlich auch der Tod des verunglückten Jungen in einem ganz neuen Licht ...

 

"Das ist ein sehr spannender Krimi."

Redaktion BookOla

 

"Krimi mit Grundanspannung und einem mysteriösen Virus. Henrike Jüttings

zweiter Roman überzeugt durch Milieukenntnis."

Frank Biermann Münstersche Volkszeitung

 

300 Seiten

Verlag: KBV (2019)
ISBN: 978-3954414758

 

 

 

 

 

 

 

 

Schweigende Wasser

Wenn die Vergangenheit dich einholt...

 

Ein Baggersee bei Münster Mitte der 90er-Jahre. Sechs Ju­gendliche haben ihn zu ihrem Lieblingsplatz auserkoren und feiern dort an lauen Sommerabenden. Außenseiter Uli möchte zur Gruppe dazugehören.

Eine ihm aufgezwungene Mutprobe läuft jedoch aus dem Ruder – Uli versinkt im See und taucht nicht mehr auf. Geschockt geloben die fünf Freunde, für im­mer Stillschweigen über den tatsächlichen Verlauf dieses Abends zu wahren.
Doch zwanzig Jahre später holt sie die Vergangenheit ein. Ei­ner von ihnen glaubt, den vermeintlich toten Uli in der Stadt gesehen zu haben und trommelt die alte Clique zusammen. Auch Katharina Klein, heute Kommissarin bei der Kripo Münster, ist eine von den Fünfen. Beim Wiedersehen auf dem alten Gehöft Drei Eichen kommt es zu einem weiteren Eklat.

 

 

"Konkurrenz für Wilsberg und Co."

WDR Lokalzeit Münsterland

 

 

 

 

346 Seiten
Verlag: WesText (2017)
ISBN-13: 978-3944972312